0
0 Ausgewählte Artikel
Seite wählen

Jeden Herbst nehmen wir uns aufs Neue vor, die Laufmotivation im kommenden Winter nicht abreißen zu lassen. Dran zu bleiben, regelmäßig Laufen zu gehen und unser Ausdauer-Niveau am Leben zu erhalten. Bisher sind wir immer grandios gescheitert. Doch diesen Winter haben wir ein Ziel vor Augen.

Wenn die ersten Flocken fallen, verschiebt sich der Fokus. Die Ski erobern die Pole Position im Vorhaus und die Skischuhe werden prominent in der ersten Reihe des Schuhregals geparkt.

Und unsere Laufschuhe? Können sich schwer wehren.

Dabei ist das Laufen eine der Sportarten, die wir beide gerne ausüben. Es zieht uns vor allem in die Berge. Am liebsten irgendwo steil hinauf, mit Gipfelsicht und dann vielleicht noch außen um den Berg herum zurück joggen – das ist unsere Wunschvorstellung für eine schöne Laufrunde. Asphalt und flache Strecken, zu allem Übel noch ewig Geradeaus sind definitiv nicht unsere Stärke.

Doch in der Regel fällt ab Dezember Schnee. Und damit beginnt die Skisaison und die Laufrunden werden weniger. Obwohl gerade diese Grund-Fitness die beste Vorbereitung für lange Skitouren wäre. Im Frühling sind wir wieder motiviert. Starten in der Regel aber bei “Null”, weil im Winter der Schnee gelockt hat. Und Skifahren, Skitouren und Klettern in der Kletterhalle die sieben Tage der Woche schon gut füllen.

Wir starten meist im März, mit den ersten frühlingshaften Tagen, wieder mit dem Laufen. Bis dann der Schnee in den hohen Bergen endgültig geschmolzen ist und zusätzlich die Bike- und Outdoor-Klettersaison startet. Die Qual der Wahl. 😉

Das Laufen begleitet uns trotz diverser Kletter- und Bikeausflüge in der Regel durch den Sommer. Wir bauen es als schnelle Feierabendaktion ein oder überlegen uns schöne Rundtouren. Jeden Herbst schwören wir uns, im Winter dran zu bleiben. Denn die ersten Skitouren fallen viel leichter, wenn das Grundniveau an Fitness da ist. Und die effektivste Übung, um dieses Grundlevel zu erhalten ist: Laufen, Laufen, Laufen.

Ein Teufelskreis.

Dieses Jahr haben wir einen altbewährten Trick angewandt – wir haben uns ein Ziel gesetzt.

Im Sommer 2022 bin ich eher spontan beim Traunsee Bergmarathon als kleines Familien-Event mitgelaufen. Die halbe Strecke führt über 35 km und 2600 Höhenmeter vom Nord- zum Südufer des Traunsees, dem schönsten See im Salzkammergut 😉.

Jedes Jahr ist die Anmeldung für den sehr beliebten Lauf nach 5 Minuten ausgebucht – für den kommenden Sommer konnten wir zwei Startplätze ergattern.

Foto zur Verfügung gestellt vom Bergmarathon Orga Team.

Und daher gilt es nun diesen Winter dran zu bleiben. Bis jetzt hat uns das Wetter diesbezüglich in die Hände gespielt, ohne dass wir darüber besonders glücklich gewesen wären. Bis vor ein paar Tagen lag kaum Schnee im Allgäu und so konnten wir eine unserer Lieblingsrunden am Immenstädter Horn bei frühlingshaftem Wetter als Trainingsstrecke nutzen. 

Es wird sich mit dem aktuellen Wintereinbruch zeigen, ob wir es tatsächlich schaffen dran zu bleiben. Oder ob dann doch der Skifahrspaß gewinnt. Die letzten paar Tage hatten auf jeden Fall die Ski schon die Nase vorn 🤣.

Unsere neusten Blogbeiträge

Das wilde, weite Kanada

Das wilde, weite Kanada

Vor einigen Tagen bin ich über ein paar Drohnenaufnahmen aus Kanada gestolpert. Und sie sind einfach zu beeindruckend, um sie irgendwo auf einer Festplatte verschwinden zu lassen. Unseren Kanada-Trip in Bildern wieder aufleben zu lassen, hat sofort wieder Fernweh...

Keine Bergtour ohne Hütte – Wandern im Allgäu

Keine Bergtour ohne Hütte – Wandern im Allgäu

Holger hat eine Prämisse. Egal ob im Winter mit den Skiern oder im Herbst beim Wandern. Am liebsten werden die Touren so geplant, dass sich am Weg eine Hütte befindet. So haben wir das letzte Wochenende genutzt, um eine der letzten geöffneten Hütten in der...

Kleine Vercors-Durchquerung mit dem MTB

Kleine Vercors-Durchquerung mit dem MTB

Pläne schmieden ist gut und wichtig. Für unseren Kurzurlaub in Frankreich hatten wir geplant eine drei-tägige Vercors Durchquerung mit unseren Mountainbikes zu absolvieren. Von GRENOBLE bis DIE und mit dem Zug zurück, entlang der ausgeschilderten Route und in der...

EN DE PT